Sign In

Blog

Latest News
Induktives Laden – eine Möglichkeit für E-Autos?

Induktives Laden – eine Möglichkeit für E-Autos?

Den Begriff “induktives Laden” kennen viele nur im Bezug auf Handys, Tablets, Zahnbürsten o.ä. Doch auch für die Elektromobilität könnte das Prinzip eine große Chance darstellen.

Was ist induktives Laden?

Diese Form des Ladens überträgt die Energie vollständig kontaktlos mittels hochfrequenter Wechselströme. Hierfür muss also kein Kabel bei dem Endgerät angeschlossen werden. Handys können beispielsweise ganz simpel auf ein Induktionsladegerät (meist eine flache Platte, die über eine Steckdose mit Strom versorgt wird) gelegt werden und laden ihren Akku.

Wie könnte induktives Laden in der E-Mobilität angewendet werden?

Die Idee dahinter ist, dass E-Autos während der Fahrt durch Induktionsplatten, die in der Straße eingearbeitet sind, automatisch geladen werden. Das kalifornische Unternehmen Qualcomm hat dies bereits bei einer Teststrecke in der Nähe von Paris umgesetzt. Hier kann ein E-Auto, das mit maximal 100 km/h über die entsprechende Straße fährt, mit 20 kW geladen werden.

Diese Technik ist zwar bislang weder standardisiert noch serienreif, jedoch könnte Sie die Elektromobilität auf lange Sicht deutlich erleichtern und verbessern. Durch sie wären große Batterien nicht mehr nötig – induktives Laden während könnte ermöglichen, dass Akkus der Elektroautos während der Fahrt gar nicht oder nur sehr wenig entladen werden, oder im Optimalfall sogar mehr Strom aufnehmen als sie verbrauchen.

Weitere Informationen zum Thema “induktives Laden in der Elektromobilität” finden Sie hier.

Related Posts